Wie viele Parteien gab es in der DDR?

Die politische Macht war in der DDR nicht auf verschiedene Träger verteilt, sondern ging von dem Politbüro des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED), das der SED vorstand, die ihrerseits einen Alleinführungsanspruch für alle Bereiche der DDR erhob.
Neben der SED gab es vier weitere Parteien, die sogenannten Blockparteien, die mit der SED in der Nationalen Front zusammengeschlossen waren; diese war ursprünglich aus dem Antifaschistisch-Demokratischen Block entstanden. wikipedia

  1. SED Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, ca. 2,3 Mio Mitglieder
  2. CDU Christlich-Demokratische Union Deutschlands, ca. 120’000 Mitglieder
  3. LDPD Liberal-Demokratische Partei Deutschlands, ca. 75’000 Mitglieder
  4. DBD Demokratische Bauernpartei Deutschlands, ca. 92’000 Mitglieder
  5. NDPD National-Demokratische Partei Deutschlands, ca. 85’000 Mitglieder

In Österreich gab es bis 1955 nur drei Parteien. Wie hießen diese?