Wer kam nach dem Spanischen Bürgerkrieg an die Macht?

Wer kam nach dem Spanischen Bürgerkrieg an die Macht?

Unter seiner Führung führten konservativ-monarchistische Militärs mit Unterstützung des faschistischen Königreiches Italien und des nationalsozialistischen Deutschen Reichs im Juli 1936 einen Putsch gegen die im Februar 1936 demokratisch gewählte republikanische Regierung Spaniens durch.
Franco regierte nach seinem Militärputsch, der 1936 den Spanischen Bürgerkrieg auslöste, ab 1939 diktatorisch. Er ließ in seinen ersten Herrschaftsjahren im Zuge einer nationalistischen und traditionalistischen Doktrin Autonomiebestrebungen in den spanischen Regionen unterdrücken, mehrere hunderttausend vermeintliche und tatsächliche Gegner exekutieren und rund 1,5 Millionen politische Häftlinge in insgesamt 190 verschiedene Konzentrationslager internieren. wikipedia

Wer erreichte im Jahr 1971 durch einen Militärputsch die Macht in Uganda?