Was ist der rechtspolitische Unterschied zwischen Freistaaten zu den restlichen Bundesländern?

Was ist der rechtspolitische Unterschied zwischen Freistaaten zu den restlichen Bundesländern?

Freistaat ist die im 19. Jahrhundert entstandene deutsche Bezeichnung für einen von keinem Monarchen regierten freien Staat, das heißt für eine Republik. In der Weimarer Republik war der Begriff des Freistaats – neben Volksstaat – die amtliche Bezeichnung der meisten deutschen Flächenländer. Es ist heute die amtliche Bezeichnung für die Länder Bayern (seit 1945), Sachsen (seit 1990) und Thüringen (seit 1993) und wurde von 1945 bis 1952 auch für das Land Baden verwendet. wikipedia

Wie viele Bundesländer hat die Bundesrepublik Deutschland?