Im Hinduismus hat man eine spezielle Sicht auf die Weltgeschichte. Wie kann sie beschrieben werden?

Im Hinduismus hat man eine spezielle Sicht auf die Weltgeschichte. Wie kann sie beschrieben werden?

Der Hinduismus betrachtet den Kosmos als geordnetes Ganzes, das vom Dharma, dem Weltgesetz beherrscht wird. Dharma bedeutet Recht, Pflicht, Ordnung und bezieht sich darauf, dass jedes Wesen sich so zu verhalten hat, wie es seinem Platz in der Welt entspricht. Zyklen des Werdens und Vergehens (Kalpa) der Welt bilden eine andere wichtige Grundlage hinduistischer Traditionen. In diesen Zyklen gibt es keinen Schöpfungsanfang und keine endgültige Vernichtung des Universums und des Daseins. wikipedia

Alle Handlungen und Entscheidungen die man in seinem Leben trifft bestimmen wie man im Hinduismus wiedergeboren wird. Wie heißt dieses Prinzip?