Welcher Kinderpsychologe interessierte sich besonders für Märchen?

Welcher Kinderpsychologe interessierte sich besonders für Märchen?

Der US-amerikanischer Psychoanalytiker und Kinderpsychologe österreichischer Abstammung veröffentlichte 1976 das Buch Kinder brauchen Märchen. Hierin interpretierte er die Volksmärchen der Brüder Grimm psychoanalytisch. Nach seiner Auffassung machen sie den Unterschied zwischen Lustprinzip und Verantwortungsprinzip deutlich. Trotz aller Grausamkeiten hielt er die Märchen für wertvoll, weil sie stets gut ausgingen. Den traurigen Kunstmärchen von Hans Christian Andersen fehle oftmals diese positive Perspektive. wikipedia

 

weitere Fragen zu diesem Thema