Quizzli
schöner Quizzen, besser Wissen

Die wichtigsten botanischen Pflanzenfamilien

Botanische Pflanzenfamilien

Liste der wichtigsten botanischen Pflanzenfamilien

Deutscher
Name
Lateinischer Name Beschreibung
Baldriangewächse Valerianaceae Unterfamilie in der Familie der Geißblattgewächse, überwiegend ausdauernde oder zweijährige, selten einjährige krautige Pflanzen, umfassen insgesamt 8 Gattungen mit ungefähr 400 Arten, Feldsalat, Rote Spornblume, echter Baldrian, Gold-Baldrian
Binsengewächse Juncaceae umfasst 400 Arten, die weltweit verbreitet sind, Binsen sind immergrüne, krautige Pflanzen mit einer Kapsel als Frucht, weit verbreitet, so dass der Begriff „Binsenweisheit“ geprägt wurde
Doldenblütler Apiaceae gehören zur Unterklasse der Asteridae (Asternähnliche), mehrfach geteilten Blätter, krautiges Erscheinungsbild, Familie umfasst über 3700 Arten, viele Gewürzpflanzen z.B. Hundspetersilie, Dill, Kerbel, Kümmel, Koriander, Fenchel
Eibengewächse Taxaceae Eibengewächse  sind immergrün und haben als Frucht Zapfen. Die gesamte Pflanze ist giftig (Taxin). Es gibt ca. 20 Arten, Typischer Vertreter ist die Eibe.
Hahnenfußgewächse Ranunculaceae haben als Charakteristikum meist „hahnenfussartige“ Blätter, Familie umfasst gut 2500 Arten, enthalten die giftige Substanz Protoanemonin, Vertreter sind Anemone, Clematis, Hahnenfuß, Akelei und Leberblümchen
Hülsenfrüchtler Fabaceae an der charakterristischen Frucht (Hülse) und den gefiederten Blättern zu erkennen, Vertreter sind die Gemüse Bohnen, Erbsen, Linsen und Kichererbsen, bekannte Blumen sind Klee, Blauregen und Mimose.
Kieferngewächse Pinaceae  haben nadelförmige Blätter und besitzen Zapfen als Frucht, bis auf die Lärchen sind sie immergrün,typische Vertreter sind Tanne, Lärche, Kiefer und Fichte
Korbblütler Asteraceae Name von korbählichen Blütenstand, Familie mit den meisten Arten (über 22.000) in Deutschland. Viele Gemüse und Heilpflanzen sind Korbblütler z.B. Chicoree, Endiviensalat, Artischocke, Kopfsalat und Arnika, Ringelblume, Purpurfarbener Sonnenhut, echte Kamille
Kreuzblütler Brassicaceae 4 kreuzartig angeordnete Kronblättern , Familie umfasst ca. 4000 Arten, viele Gemüsesorten wie z.B. Brokkoli, Blumenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Kohlrabi, Senf, Chinakohl, Raps, Kresse und Wasabi
Liliengewächse Liliaceae umfassen über 600 Arten,  besitzen eine Zwiebel als Überdauerungsorgan und haben als Frucht eine Kapsel oder Beeren, neben den bekannten Lilien gehören z.B. auch die Tulpen zu dieser Familie.
Lippenblütler Lamiaceae mit über 7000 Arten eine sehr große Pflanzenfamilie, krautige Pflanzen ist der meist vierkantige Stengel, zahlreiche Vertreter enthalten ätherische Öle wie z.B. der Lavendel, Rosmarin, Thymian, Melisse und Basilikum.
Mohngewächse Papaveraceae umfassen ca. 760 Arten, die meisten enthalten einen Milchsaft, die Knospe besteht aus zwei Kelchblättern, die die Kronblätter verhüllen und beim Öffnen der Blüte abfallen, Frucht ist oft eine Kapsel,typische Vertreter sind Mohn, Erdrauch, Lerchensporn
Nachtschattengewächse Solanaceae umfassen ca. 2700 Arten, charakteristisch ist die Behaarung (Trichome), viele Vertreter dieser Familie enthalten giftige Alkaloide, typischen Vertreter sind Kartoffel, Tomate, Paprika gehören ebenso zu dieser Familie wie der Tabak oder die Tollkirsche
Nelkengewächse Caryophyllaceae radiärsymmetrische (im Kreis angeordnete) Blüte, als Frucht meist eine Kapsel, Familie umfasst ca. 2200 Arten, darunter viele bekannte Zierpflanzen wie Nelken, Seifenkraut, Leimkraut, Sternmiere
Sauergräser Cyperaceae weltweit verbreitet und am 3 kantigen, markgefüllten Stengel zu erkennen, Familie umfasst ca. 5000 Arten, typische Vertreter sind Seggen, Teichbinsen und Wollgräser.
Süßgräser Poaceae weltweit verbreitet und umfassen ca. 10.000 Arten, charakteristisch ist der grasartige Aufbau. Als Nutzpflanzen werden die typischen Vertreter Reis, Gerste, Weizen, Roggen, Hafer, Hirse und Mais schon sehr lange genutzt, Bambus und Pampasgras gehören ebenfalls zu dieser Familie.
Rachenblütler Scrophulariaceae  umfassen ca. 1700 Arten, charakteristisch sind die rachenförmigen Blüten, die meist in einer Traube den Blütenstand bilden, typischen Vertreter sind Braunwurz, Fingerhut, Königskerze, Löwenmaul, Klappertopf, Leinkraut und Ehrenpreis
Rauhblattgewächse Boraginaceae gehören zur Unterklasse der Asteridae (Asternähnliche), Rund 2700 Arten gehören zu dieser Familie, rauhe Blatt und eine starke Behaarung,  Typische Vertreter sind Natternkopf, Borretsch, Vergissmeinnicht, Lungenkraut, Beinwell.
Rosengewächse Rosaceae umfassen ca. 3000 Arten, besitzen kreisförmig aufgebaute Blüten, charakteristisch sind die kleinen Nebenblätter, sind reich an Gerbstoffen, neben den Rosen, dem Mädesüß und den Fingerkräutern gehören auch viele Obstsorten zu den Rosengewächsen. z.B. Apfel, Erdbeere, Birne, Brombeeren, Himbeeren, Pflaumen, Kirschen, Zwetschgen
Rötegewächse Rubiaceae  umfassen ca. 7000 Arten, charakteristisch sind die verwachsenen Nebenblätter an der Sprossachse, Blüten sind meist vierzählig und kreisförmig angeordnet, typischen Vertreter sind Kaffee, Waldmeister, Labkraut und Färberkrapp